Stefan Birnhuber

Stefan Birnhuber (* 1992) stammt aus Graz/Österreich und studierte in seiner Heimatstadt Klavier und Orchesterdirigieren. Frühe Dirigiererfahrung sammelte er bei der Grazer BläserVielharmonie (Blasorchester der steirischen Universitäten), dem Vokalensemble Musica con Grazia und im Rahmen von Produktionen an der Uni (u.a. The Turn of the Screw von B. Britten). Noch während seines Studiums kam er durch die musikalische Leitung der Festspiele im obersteirischen Murau mit dem Genre Operette in Kontakt und dirigierte dort bisher Der Opernball, Die Fledermaus, Das Land des Lächelns, Die Csárdásfürstin, Madame Pompadour und Der Zarewitsch. Es folgten Dirigate im Rahmen einer Assistenz beim Lehár Festival Bad Ischl (Land des Lächelns) und die Tätigkeit als Coach für die Operettenklasse von AIMS (American Institute of Musical Studies). In den vergangenen Jahren war er als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung zunächst am Stadttheater Klagenfurt sowie in der Folge am Theater Regensburg engagiert, wo er zuletzt Vorstellungen von Chess (Musical), Gefährliche Liebschaften (Ballett) und Peter und der Wolf (Kinderkonzert) leitete.