Kim-David Hammann

Nach einem Studium der Politikwissenschaft und Soziologie an der JGU Mainz absolvierte Kim-David Hammann sein Studium zum Musicaldarsteller am renommierten Institut für Musik der Hochschule Osnabrück.

Schon während seiner Ausbildung sah man den gebürtigen Nordhessen in diversen Produktionen – unter anderem in der Doppelrolle des Theseus/Oberon in Shakespeares Komödienklassiker „EIN SOMMERNACHTSTRAUM“, als Robert im Zwei-Personen-Musical „BABYTALK“, als Spider in „JEKYLL & HYDE“ (alle Theater Osnabrück), sowie als Teil des Jazz-Trios in Leonard Bernsteins „TROUBLE IN TAHITI“ (Oldenburgisches Staatstheater).

Seine erste berufliche Station nach dem Studium war dann „JESUS CHRIST SUPERSTAR“ bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall. Seine Liebe zum Open Air-Theater lebte Kim-David danach bei den FreilichtSpielen Tecklenburg weiter aus (2017 & 2019), wo man ihn in „REBECCA“, „SHREK“, „DON CAMILLO & PEPPONE“, „DOKTOR SCHIWAGO“, sowie als ALADIN im gleichnamigen Familienmusical und als Baghira im „DSCHUNGELBUCH“ erleben konnte.

Von 2017 bis 2019 führte es den Wahl-Hamburger zurück ans Oldenburgische Staatstheater, wo er die Partie des Simon Zealotes/Peter in „JESUS CHRIST SUPERSTAR“ übernahm und diese Doppelrolle seit der Übernahme der Produktion an die Oper Wuppertal bis heute verkörpert. Gleichzeitig tourte der Tenor von 2018 bis zum pandemiebedingten Ende der Tour 2020 mit „FLASHDANCE“ in der Rolle des Joe/Cover Nick Hurley durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Nachdem Kim-David im letzten Jahr mit dem „MUSICALDINNER SURPRISE“ seinen Einstand bei den Schlossfestspielen Ettlingen gab, ist er nun voller Vorfreude, sich in „A GRAND NIGHT FOR SINGING“ auch endlich dem Ettlinger Publikum unter freiem Himmel im Schlosshof vorstellen zu dürfen.